UA-100208416-1

Schallraum

Das Thema Schallschutz im Bereich der Wohnraumlüftung ist das Thema der Zukunft. Erhöhte Verkehrsbelastung, begrenzte Flächen für Wohnungsbau und die steigende Nachfrage nach Wohnraum in der Stadt tragen dazu bei, dass immer mehr Menschen in lärmintensiven Bereichen wohnen, leben und arbeiten. Neubauten im Wohnbereich, aber auch im Gewerbe- und Bürobereich benötigen einen gewissen Luftwechsel, um die Bausubstanz vor Feuchtigkeit zu schützen und für die Gebäudenutzer ein angenehmes Raumklima herzustellen. Hierbei können dezentrale Lüftungssysteme mit und ohne Wärmerückgewinnung Abhilfe schaffen. Um für eine optimale Schalldämmung und maximalen Schallschutz zu sorgen, entwickeln wir unsere SEVi-Lüftungssysteme in unserem firmeneigenen Schallraum kontinuierlich weiter. Das Ziel: Unseren Kunden den maximalen Schallschutz bei energieeffizienter Belüftung bieten.

 

Firmeneigener Schallraum – Ein Alleinstellungsmerkmal im Lüftungsmarkt

Unser firmeneigener Schallraum verschafft uns deutliche Wettbewerbsvorteile am Markt für dezentrale Lüftungsanlagen. Es gibt fast keine Wettbewerber, welche ein ähnliches, unternehmensinternes Schalllabor haben. Wir haben dabei keine Kosten und Mühen gescheut und planen bzw. konzipieren dieses Schalllabor bereits seit Mitte 2017. Bei der detaillierten Ausarbeitung und Installation der Gerätschaften im Schallraum haben uns mehrere Schallingenieure unter die Arme gegriffen. Das Einholen wissenschaftlicher Expertise ist bei einem sensiblen Thema wie Schallschutz von besonderer Bedeutung.

Schallraum
 

Schalldämmung und Eigengeräuschentwicklung im Schallraum messbar

Dank modernster Technik und schalltechnischer Ausrüstung in unserem Schallraum können wir neben der Außenschalldämmung unserer Lüftungsgeräte ebenfalls die Eigengeräuschentwicklung der SEVi-Lüftungssysteme bestimmen. Hierbei spielen die Normschallpegeldifferenz und der Schallleistungspegel eine wichtige Rolle. Eine Erhöhung der Normschallpegeldifferenz trägt zu einer Verbesserung der Schalldämmung und damit zu einem erhöhten Schallschutz bei dezentraler Lüftung bei. Hierbei ist zu beachten, dass die Skala logarithmisch verläuft, sodass Verbesserungen in hohen Bereichen schwieriger zu erzielen sind als in niedrigen Bereichen. Der Schallleistungspegel, der Schalldruckpegel bzw. der Messflächenschalldruckpegel geben Auskunft über die Höhe der Eigengeräusche eines dezentralen Lüftungssystems.

 

Schallraum zur stetigen Weiterentwicklung unserer Produkte

Das Ziel von Messungen in unserem Schallraum ist: Die schalltechnische Verbesserung unserer Produkte, um für Sie den maximalen Wohnkomfort bei minimaler Geräuscheindringung von außen zu erzielen. Hierbei können wir wandstärkenabhängige Messungen der Normschallpegeldifferenz durchführen und so die SEVi-Lüftungssysteme objektbezogen konfigurieren und weiter optimieren. Hierbei kommen z.B. spezifische Schalldämmeinsätze bzw. Komponenten innerhalb des Lüftungsgerätes, aber ebenfalls in der Wetterschutzhaube und in der Innenblende zum Einsatz. Innovativen Materialien und Komponenten brechen und absorbieren einen Teil des Außenschalls, sodass dieser nicht durch das Lüftungssystem in den Wohn- bzw. Arbeitsraum dringen kann. Unser SEVi 160 erreicht so konfigurationsabhängig eine Normschallpegeldifferenz von 55 dB bei 480 mm Wandstärke.

 

Schallschutz und Schalldämmung dank firmeneigenem Schallraum

Mit unserem Schalllabor sind maximale Schalldämmung bei minimalen Eigengeräuschen garantiert. Und Sie als Kunden bzw. Installateur profitieren davon, denn nur zufriedene Kunden und Installateure empfehlen SEVi-Lüftungssysteme weiter.

SEVentilation – Schallschutz und Schalldämmung garantiert!