Rohbauträger für dezentrale Lüftungssysteme

Die Installation von dezentralen Lüftungssystemen wie dem SEVi 160 kann entweder nachträglich über die Durchführung von Kernlochbohrungen (z.B. bei der Sanierung) oder bei Neuerrichtung von Gebäuden über sogenannte Rohbauträger bzw. Wandeinbausteine realisiert werden. Um die Installation der Lüftungssysteme im Neubau zu erleichtern, bieten wir Ihnen unsere einfach zu installierenden Rohbauträger für dezentrale Lüftungssysteme an. Diese Rohbauträger können beim Neubau einfach zwischen die Steine gesetzt werden und beinhalten bereits eine Öffnung für das spätere dezentrale Lüftungssystem. Eine nachträgliche Kernbohrung ist damit nicht mehr notwendig.

 

Spezielles Material für erhöhten Schallschutz

Die Rohbauträger von SEVentilation werden aus Neopor hergestellt, welches im Vergleich zum EPS (Standard Styropor) eine bis zu 20% bessere Dämmleistung besitzt. Dies führt wiederum zu einer Verbesserung der Schalldämmung der Gebäudehülle. Das Material Neopor wird bereits seit einigen Jahren sehr erfolgreich in verschiedenen Bereichen am Bau eingesetzt. Neopor findet Anwendung bei: Schallungselementen, Innendämmung, Außendämmung, Boden- und Deckendämmung und in Rollladenkästen etc.

Die Fixrohre der SEVi 160 Lüftungssysteme werden in den Rohbauträger geschoben und mit Montagekleber fixiert. Der Montagekleber wird vor dem Einschieben der Ventilatoreinheit auf dem Fixrohr aufgebracht. Es ist zu beachten, dass die Rohbauträger mit einem Gefälle von 1-2 % nach außen eingesetzt werden, um eventuell anfallendes Kondensat nach außen abzuführen. Auf ein bereits integriertes Gefälle im Rohbauträger wurde bewusst verzichtet, da hier schnell ungewollte Einbaufehler entstehen können. Der Rohbauträger kann mit oder ohne Rohr dann im eingebauten Zustand oder vor dem Einbau gekürzt werden und wird somit an die jeweilige Wandstärke angepasst.

 
Rohbauträger für dezentrale Lüftungssysteme
 

Rohbauträger für dezentrale Lüftungssysteme können flexibel installiert werden

Die Rohbauträger werden in verschiedenen Größen hergestellt um diverse Lüftungssysteme in verschiedenen Bauwerken bzw. Wohneinheiten integrieren zu können. Bei größeren Wandstärken können auch mehrere Rohbauträger hintereinander eingesetzt werden. Beim unserem Twingerät SEVi 160DUO werden 2 Rohbauträger übereinander in der Wand integriert, wodurch auch bei diesem System die Installation stark vereinfacht wird. Durch Rohbauträger für dezentrale Lüftungssysteme im Neubau können unsere dezentralen Lüftungssysteme nach Fertigstellung der Mauerarbeiten unkompliziert in die Gebäudefassade eingesetzt werden.

Weitere Informationen, genaue Erläuterungen zur Installation und zur Planung erhalten Sie von unseren Vertriebspartnern und in unserem Downloadbereich.