Flügelblatt oder Flügelblätter

Das Flügelblatt oder Flügelblätter (auch Lüfterblätter oder Lüfterschaufeln genannt) bilden zusammen mit dem Flügelrad das Kernstück des Lüfters und sind somit wichtige Komponenten sowohl von dezentralen Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung (z.B. Lüftungssystem SEVi 160) als auch von zentralen Lüftungsanlagen. Die Flügelblätter sind dabei senkrecht auf dem rotierenden Flügelrad montiert. Zusammen mit dem Flügelrad sind die Flügelblätter für den Transport von Luftmengen durch den Lüfter und damit durch die Lüftungsanlage verantwortlich. Form und Anordnung der Flügelblätter eines Ventilators beeinflussen den Volumenstrom und die Geräuscherzeugung während des Lüftungsbetriebs

Flügelblatt oder Flügelblätter

In dezentralen Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung der SEVentilation GmbH kommen Axiallüfter der Firma ebm-papst zur Anwendung. Die Flügelblätter führen bei Axiallüftern den Volumenstrom parallel zur Rotationsachse (ähnlich eines Propellers) durch den Lüfter. Aufgrund dieser Bauart kann ein hoher Volumenstrom (mehr zum Thema: Volumenstrom auf der Seite: Filter) und somit eine hohe Luftleistung realisiert werden.

 

Optimierung der Flügelblätter in der Lüftungsserie SEVi 160

Die Form, die aerodynamische Ausgestaltung und die Anordnung der Flügelblätter auf dem Flügelrad beeinflussen maßgeblich den Wirkungsgrad und die Geräuschentwicklung eines Lüfters (mehr zum Thema: Geräuschentwicklung auf der Seite: Schalldaemmlüfter Zubehör für SEVi160). Um einen optimalen Luftwechsel zwischen Innenraum und Außenraum bei gleichmäßigem Volumenstrom zu gewährleisten, wurden die Flügelblätter und somit die Lüfter für die reversierbare Anwendung (Änderung der Drehrichtung der Flügelblätter) in dezentralen Lüftungssystemen mit Wärmerückgewinnung (Dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung) eigens für die Seventilation GmbH optimiert. Damit ist gewährleistet, dass sowohl in Zuluft- als auch in Abluftrichtung annähernd die gleiche Luftmenge durch die Lüftungsanlage strömt.

Diese Optimierung der Form und Positionierung der Flügelblätter auf dem Flügelrad für das Lüftungssystem SEVi 160 hat weitere positive Effekte. Die bereits zuvor schon sehr geringe Lautstärke des Lüfters in Zuluftrichtung (mehr zum Thema: Zuluftrichtung auf der Seite: Schall) konnte durch diese Verbesserungsmaßnahme weiter reduziert werden. Die Ingenieurgesellschaft für Bauphysik, Akustik und Schwingungstechnik bestätigt dies in seinen Prüfbericht: “Subjektiv kann das Geräusch des Lüfters als kaum wahrnehmbares Rauschen beschrieben werden. Eine Impuls- oder Tonhaltigkeit ist im Lüftergeräusch nicht enthalten.”

Die Wohn- und Arbeitsqualität in Räumen, in denen dezentralen Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung der Fa. SEVentilation installiert werden, kann durch die oben genannten Optimierungsmaßnahmen weiter gesteigert werden.