DIN EN ISO 3746

Die zertifizierten Schallmessungen zur Ermittlung des Schalldruck- und Schallleistungspegels der Lüftungssysteme SEVi 160 mit Wärmerückgewinnung wurden zum Teil am IBAS (Ingenieurgesellschaft für Bauphysik Akustik und Schwingungen mbh) in Berlin nach der DIN EN ISO 3746 x1 durchgeführt. Am Hauptstammsitz in Kahla hat die Firma SEVentilation zusätzlich die Möglichkeit Messungen mithilfe eines Schallpegelmessers der Klasse 1 nach IEC 61672 durchzuführen. Hier wird meist die DIN EN ISO 3744 zugrunde gelegt, welche genau wie die DIN EN ISO 3746 zur Normenreihe der DIN EN ISO 3744 gehört.

Die Anwendung dieser Normen mit der Verwendung modernster Messgeräte und einer ausgereiften Auswertungssoftware macht es möglich unsere Lüftungsgeräte weiterzuentwickeln.

 
DIN EN ISO 3746

Der Normenreihe DIN EN ISO 3740 (DIN EN ISO 3741, 3742, 3743, 3744, 3745, 3746 und 3747) liegt die Messung der Schalldruckpegel auf einer Hüllfläche bzw. im diffusen Schallfeld zur Grunde. Dieses Verfahren erlaubt die Bestimmung der Schallleistungspegel von Maschinen, Geräten und Baugruppen in verschiedenen Umgebungen.

Die Messungen nach DIN EN ISO 3744 und 3746 des Schalldruckpegels erfolgen auf einer halbkugelförmigen Hüllfläche. Aufgrund der geringen Abmessung der Lüftungssysteme SEVi 160 (Schallabstrahlende Fläche in der Wandebene) verwenden wir bei unseren Messungen einen Abstand der einzelnen Messpositionen zum Lüftungssystem zwischen 0,5 und 1 m.

Zur weiteren Berechnung des Schallleistungspegels werden weitere Kenngrößen (über die Meßfläche gemittelter Schalldruckpegel, Fremdgeräuschkorrektur, Umgebungskorrektur) ermittelt und der Messflächenschalldruckpegel ermittelt. Um nun schlussendlich den Schallleistungspegel zu bestimmen, wird der Messflächenschalldruckpegel und das Messflächenmaß addiert.

x1 Die DIN EN ISO 3746, Akustik-Bestimmung der Schallleistungs- und Schallenergiepegel von Geräuschquellen aus Schalldruckmessungen, Hüllflächenverfahren Rahmenverfahren für Genauigkeitsklasse 3 über einer reflektierenden Ebene, März 2011.