Betriebskosten dezentraler Lüftungssysteme

Bei der Wahl und dem Einsatz von Lüftungssystemen in Wohnungen oder Gewerbegebäuden spielen nicht nur die Anschaffungs- und Montagekosten, sondern ebenfalls die laufenden Betriebskosten (Betriebskosten dezentraler Lüftungssysteme) eine wichtige Rolle. Lüftungssysteme verschiedener Anbieter unterscheiden sich bei Anschaffungs-, Einbau-, Wartungs- und Betriebskosten stark. Die Betriebskosten bei dezentralen Lüftungssystemen wie dem SEVi 160 sind von der Leistungsaufnahme der Ventilatoren abhängig.

Betriebskosten dezentraler Lüftungssysteme
 

Leistungsaufnahme dezentraler Lüftungssysteme

Die Leistungsaufnahme unserer Geräte der SEVi 160 Produktreihe beträgt je nach Lüftungsstufe zwischen 1,9 und 5,5 W. Diese Werte sind vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) gemessen und bestätigt. Das umfassende SEVi Produktportfolio reicht von der Kellerlüftung mit Taupunktsteuerung über Wohnraumlüftungssysteme bis hin zur Belüftung von Räumlichkeiten im Dachgeschoss. Der neuentwickelte und extrem kompakte Einzelraumlüfter SEVi 160DUO Mini setzt neue Maßstäbe im Bereich Belüftung von (Abluft-)Räumen mit einem Gerät. Die Betriebskosten für ein Lüftungsgerät ergeben sich aus der Leistungsaufnahme des Geräts und dessen Laufzeit im Jahr.

 

Betriebskosten von 5 € pro Jahr beim SEVi 160

Die Betriebskosten pro Jahr für einen SEVi 160 errechnen sich aus Leistungsaufnahme und Betriebszeit des Geräts. Bei Auslegung des Lüfters nach Nennlüftung erreicht unser Produkt eine Leistungsaufnahme von 3,05 W. Legt man einen ganzjährigen Betrieb (8.760 h) und einen durchschnittlichen Strompreis für Haushaltskunden in Deutschland von 0,2916 € je kWh zugrunde, ergeben sich Betriebskosten von 7,79 € pro Lüfter und Jahr. Läuft das dezentrale Lüftungsgerät nur in der Heizperiode, kann mit ca. 5 € pro Gerät und Jahr kalkuliert werden. Durch die große Energieeffizienz unserer Lüftungsgeräte (hohe Wärmerückgewinnung bei geringem Stromverbrauch) sparen Sie mit dem Einsatz dezentraler Lüftungsgeräte von SEVentilation bares Geld.

 

Energieersparnis mit SEVi Lüftungssystemen

Wird das dezentrale Lüftungssystem SEVi 160 von SEVentilation nach Nennlüftung in Anlehnung an die Lüftungsnorm DIN 1946-6 ausgelegt, ergibt sich ein jährlicher Energiegewinn von ca. 13 KW pro m² Wohnfläche. Dieser Wert geht in die Berechnung des Energieausweises ihres Gebäudes mit ein und bewirkt somit eine Wertsteigerung ihrer Immobilie. Zusätzlich schützen Sie mit dezentralen Lüftungssystemen von SEVentilation ihren Gebäudebestand vor Feuchteschäden.

 

Geringe Betriebskosten bei hoher Energieeinsparung

Dezentrale Lüftungssysteme von SEVentilation zeichnen sich durch sehr geringe Betriebskosten bei hoher Energieeinsparung aus. Mit unserer neu entwickelten Schalldämmhaube Premium Plus (S) haben Sie zusätzlich eine sehr hohe Außenschalldämmung mit der SEVi-Lüftungsserie. Somit vereinen dezentrale Lüftungsanlagen von SEVentilation geringe Betriebskosten mit hohem Wohnkomfort und beachtlicher Energieeinsparung.